Unsere Bereiche 

Forschung

KulturMonitoring (KulMon®)

Publikationen

Veranstaltungen / Tagungen

Über uns

Aktuelles 

Mitschnitt vom Digitalen Panel
Medien 

Panel-Rückblick „Digitale Angebote – Chancen und Barrieren”

Im Rahmen unseres kurz&knapp-Gesprächs #2 am 1. Juni diskutierten wir mit unseren Gästen über Möglichkeiten und Herausforderungen von digitalen Formaten im Kulturbereich. Der Mitschnitt ist jetzt online.

Publikation 

Kurzbericht zur Nutzung von digitalen Kulturangeboten veröffentlicht

Von wem werden digitale Kulturangebote in Berlin genutzt? Wie werden sie bewertet und welche Chancen oder auch Barrieren stellen sie für die Teilhabe der Bevölkerung am kulturellen Leben der Hauptstadt dar? U. a. darüber informiert der zweite kurz&knapp-Bericht des IKTf.

Forschung 

Dr. Thomas Renz im Sprecherteam der DeGEval

IKTf-Wissenschaftler Dr. Thomas Renz ist jetzt Mitglied im Sprecherteam des Arbeitskreises Kultur und Kulturpolitik der DeGEval. 

Veranstaltung 

kurz&knapp-Gespräch #2 „Digitale Angebote – Chancen und Barrieren”

Die Digitalisierung ist im Kulturbereich schon seit vielen Jahren präsent, durch die Corona-Pandemie hat sie einen neuen Schub bekommen. Viele Einrichtungen versuchten sich an kurzfristigen Alternativen zum Präsenzbetrieb. Was können digitale Angebote leisten und was nicht? 

Über uns 

Das Institut für Kulturelle Teilhabeforschung (IKTf) erforscht, welche Bedingungen Kulturelle Teilhabe begünstigen oder verhindern. Als unabhängige Forschungseinrichtung liefert das IKTf Kultureinrichtungen, Kulturpolitik und ‑verwaltungen umfassendes Basiswissen für die datenbasierte Entwicklung ihrer Teilhabe-Strategien.

Mehr erfahren 

Forschung 

Die Art und Weise, wie Kulturelle Teilhabe stattfinden kann, ist sehr vielfältig. Dies gilt auch für die Faktoren, die sie begünstigen oder im Zweifelsfall behindern. Entsprechend vielschichtig sind auch die Aspekte und Themen, die im Zentrum der Forschungsaktivitäten des IKTf stehen. Sie lassen sich jedoch in drei größere Themengebiete untergliedern:

1. Feststellung des Status quo der Kulturellen Teilhabe
2. Strategien für eine größere und breitere Kulturelle Teilhabe an Kultur- und Freizeitangeboten
3. Auswirkungen von gesellschaftlichen Entwicklungen auf Kulturelle Teilhabe im Kulturbereich

Mehr erfahren