Unsere Bereiche 

Forschung

KulturMonitoring (KulMon®)

Publikationen

Veranstaltungen / Tagungen

Über uns

Aktuelles 

Diversität messen in der Besucher*innenforschung
Workshop 

Call for Papers & Save the Date

Für ihren Workshop „Diversität messen in der Besucher*innenforschung” am 18. Februar 2022 sucht die AG „Methoden der empirischen (Kulturnutzer*innen-)Forschung des Fachverbands Kulturmanagement” aktuell Beiträge.

Publikation 

Kurzbericht zur Stimmung der Hauptstadtbevölkerung rund um den Kulturbesuch in der COVID-19-Pandemie

Über die Stimmungslage der Hauptstadtbevölkerung rund um den Kulturbesuch in Corona-Zeiten informiert der erste kurz&knapp-Bericht des IKTf.

Veranstaltung 

Digitale Sommerakademie: jetzt anmelden!

Aktuelle Herausforderungen für die Kulturpolitikforschung – die Corona-Krise als Katalysator? Aktuelle Herausforderungen der Kulturpolitikforschung in pandemischen Zeiten.

Forschung 

Berliner Modellprojekt Museumssonntag

Am 4. Juli startete das IKTf die Besucher*innenbefragungen im Rahmen des Modellprojekts eintrittsfreier „Museumssonntag” in Berlin. 

Über uns 

Das Institut für Kulturelle Teilhabeforschung (IKTf) erforscht, welche Bedingungen Kulturelle Teilhabe begünstigen oder verhindern. Als unabhängige Forschungseinrichtung liefert das IKTf Kultureinrichtungen, Kulturpolitik und ‑verwaltungen umfassendes Basiswissen für die datenbasierte Entwicklung ihrer Teilhabe-Strategien.

Mehr erfahren 

Forschung 

Die Art und Weise, wie Kulturelle Teilhabe stattfinden kann, ist sehr vielfältig. Dies gilt auch für die Faktoren, die sie begünstigen oder im Zweifelsfall behindern. Entsprechend vielschichtig sind auch die Aspekte und Themen, die im Zentrum der Forschungsaktivitäten des IKTf stehen. Sie lassen sich jedoch in drei größere Themengebiete untergliedern:

1. Feststellung des Status quo der Kulturellen Teilhabe
2. Strategien für eine größere und breitere Kulturelle Teilhabe an Kultur- und Freizeitangeboten
3. Auswirkungen von gesellschaftlichen Entwicklungen auf Kulturelle Teilhabe im Kulturbereich

Mehr erfahren