Vor-Ort-Befragungen durch professionelle Interviewer*innen

Der Aufwand rund um KulMon®-Befragungen ist für die teilnehmenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen minimal. Die Befragungen erfolgen in Form von persönlichen Interviews, die von einem externen Umfrageinstitut durchgeführt werden. Dieses übernimmt auch die Koordination und optimale Gestaltung der Befragungssituation. Grundsätzlich ist es ebenfalls möglich, die Interviews durch die teilnehmenden Einrichtungen als Self-Service durchzuführen. Geeignete Befragtenzahlen werden in Abstimmung zwischen IKTf und den Einrichtungen anhand von deren Gesamtbesuchszahlen und der Diversität ihrer Besucher*innenschaft festgelegt.

Ein modular aufgebauter Fragenkatalog für alle Informationsbedürfnisse

KulMon® nutzt als Erhebungsinstrument ein modular aufgebautes Fragebogensystem. Für alle teilnehmenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen einheitliche Kernfragen beinhalten die wichtigsten übergreifenden Fragestellungen. Dies gewährleistet die Vergleichbarkeit der Befragungsergebnisse der Einrichtungen untereinander oder mit ihrer jeweiligen Sparte. Zusätzlich können von den Einrichtungen Fragen gebucht werden, die individuellen Informationsbedürfnissen nachkommen, zum Beispiel in den Bereichen Marketing, Kommunikation, Programm oder Vermittlung. Der KulMon®-Fragen-Pool wächst kontinuierlich, orientiert an den aktuellen Bedarfen der Teilnehmenden. Das IKTf sorgt hierbei für die wissenschaftliche Qualitätssicherung.

Die KulMon®-Fragebögen liegen in den Sprachen Deutsch und Englisch vor. Zu den Themenbereichen darin gehören unter anderem Fragen zu:

  • Geografischer Herkunft (Anwohner*in/Tourist*in, Inland/Ausland)
  • Informationsverhalten und Mediennutzung (auch online, Social Media)
  • Besuchsmotivation, Besuchshäufigkeit und Begleitung während des Besuchs
  • Weiteren besuchten Kultur- und Freizeiteinrichtungen (etwa in der Umgebung)
  • Zufriedenheit mit Angebot, Vermittlung und Service
  • Soziodemografie, Migrationshintergrund
  • Zugehörigkeit zu Lebensstilen bzw. sozialen Milieus
  • Besuchsverhalten unter Bedingungen der Corona-Pandemie

Komplexe Daten auf einfache Weise zugänglich und nutzbar

Die Befragungsdaten werden nach Abschluss der Interviews bereinigt in die KulMon®-Datenbank übertragen. Ein intuitives webbasiertes Tool ermöglicht es den teilnehmenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen, ihre Befragungsergebnisse aktuell und je nach Bedarf zu sichten und zu analysieren. Auswertungsergebnisse werden übersichtlich in einem Dashboard dargestellt.

Zur Unterstützung für die Arbeit mit ihren Daten bietet KulMon® den Teilnehmenden zudem ein kostenloses Workshop-Programm. Bei Bedarf stehen ihnen des Weiteren unabhängige, zertifizierte Expert*innen aus dem Bereich der Besucher*innenforschung bei der Auswertung, Interpretation und Präsentation ihrer Daten zur Seite.