• Themenschwerpunkte
    • Besuchertypologien
    • Evaluationen
    • abteilungsübergreifendes Audience Development
  • Sparten

    alle, besonderer Schwerpunkt auf:

    • Freizeiteinrichtungen
    • wissenschaftliche Einrichtungen
  • Berät bei
    • Strategiefindung
    • Fragebogenzusammenstellung
    • Zielgruppenbestimmungen
    • Motivationsanalysen
    • Wirkungsanalysen
  • Standort/Einsatzgebiet

    Standort:
    Hamburg

    Einsatzgebiet:
    bundesweit

  • Profil

    Kunst versus Markt, Inhalte versus Zahlen: Anstatt bestehende Fronten in der Institution zu erhärten, sollte Besucherforschung verständigungsorientierte Einblicke in das jeweils Andere gewähren. Seit 30 Jahren leite und begleite ich Forschungs- und Beratungsprojekte an der Schnittstelle von Kultur, Marketing und Bildung. Mir ist es wichtig, dass auch komplexe statistische Auswertungen stets einen kommunikativen Austausch und damit ein ganzheitliches Problemverständnis ermöglichen. Dabei setze ich qualitative Ansätze und agile Methoden gern unterstützend ein.

    Als Professor an der ISM in Hamburg umfasst mein Forschungsgebiet heute die gesamte Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die Freizeit- und Erlebnisbranchen. Ich bin seit vielen Jahren am KulMon-Fragenkatalog konzeptuell beteiligt und beschäftige mich insbesondere mit den psychografischen Messinstrumenten. Dieses Vorwissen bringe ich in das Studiendesign und die Ergebnisinterpretation ein. Der tiefere Einblick in die Beweggründe von Besuchern und die Wirkungen von Programmen dient nicht zuletzt einer integrativen und zielorientierten Strategiefindung.

  • Referenzen
    • Pro Helvetia/Bundesamt für Kultur
    • Migros Kulturprozent
    • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    • Swiss Science Center Technorama
    • Universum Bremen
    • Berliner Ensemble
    • museum4punkt0/Staatliche Museen zu Berlin