08.02.2023, 14 – 15.30 Uhr (online)

Panel

Kulturelle Teilhabe verändern durch Experimente mit dem Eintritt

„Pay as you stay“, „Pay what you want”, „Soliticket” oder gleich ganz kostenlos werden? Die Preispolitik vieler Museen, Theater- und Konzerthäuser ist eins schon lange: Ein Marketinginstrument zur Steigerung der Einnahmen und zur Erhöhung der Auslastungszahlen. Der Eintrittspreis als gezielte Stellschraube für mehr Teilhabegerechtigkeit ist in Deutschland dagegen bislang kaum verbreitet. Vereinzelt oder wie aktuell in Berlin beim eintrittsfreien Museumssonntag experimentieren Kultureinrichtungen immer mal wieder mit dem Thema Eintrittspreis. Was bislang jedoch fehlt: Eine solide Datenbasis zu Erfolgen und Misserfolgen von solchen Experimenten und ein offener Diskurs über deren Sinn und Unsinn, wenn das Ziel eine größere oder breitere Teilhabe sein soll.

Im Rahmen des digitalen Panels stellt das IKTf die zentralen Ergebnisse seiner Studie „Eintrittsfreier Museumssonntag in Berlin” vor. Über dieses Beispiel im Museumsbereich und weiteren aus dem Bühnenbereich wollen wir mit unseren Gästen ins Gespräch kommen zu Fragen wie z. B.:

  • Kann über die Stellschraube (freier) Eintrittspreis Kulturelle Teilhabe beeinflusst werden?
  • Welche Chancen und Herausforderungen bieten dynamische oder flexible Preismodelle?
  • Wie wirken sich veränderte Preise auf das Image von Kultureinrichtungen aus?
  • Was bewirken Experimente mit dem Eintritt in Kultureinrichtungen wirtschaftlich?
  • Welche Voraussetzungen braucht es für eine mutige Preisgestaltung?
  • Welchen Effekt auf umliegende Kultureinrichtungen oder eine ganze Stadt ergeben sich?
  • Bestimmt der Preis letztlich die Wertigkeit von Kultur?

Auf dem digitalen Panel

Dr. Vera AllmanritterLeiterin IKTf
Leyla Ercan Diversitäts-Agentin, Staatstheater Hannover
Prof. Dr. Tibor KlimentRheinische Fachhochschule Köln
Angela MayenburgGründerin und Geschäftsführerin KulturLeben Berlin — Schlüssel zur Kultur e.V.
Moderation: Dr. Thomas Renz (Wissenschaftlicher Mitarbeiter IKTf)

Forschungs-Impuls:

Dr. Britta Nörenberg (Wissenschaftliche Mitarbeiterin IKTf)

Anmeldung

Die Anmeldung schließt am 07.02.2023 um 12 Uhr. Den Zugangslink senden wir ca. 1–2 Tage vor der Veranstaltung an die angemeldete E‑Mailadresse.

Medienpartner